09.07.14 12:00

Homepage online

Die Internetpräsenz der Projekt 4S geht online. Auf der Projekt-Homepage werden Informationen über selbstverletzendes Verhalten und Suizidalität nutzbar gemacht.


Am 09.07.2014 schaltete das Team des Projekts 4S seine Projekt-Homepage frei. Sie wird künftig unter www.projekt-4s.de zu erreichen sein.

"Uns war wichtig, eine Anlaufstelle für schulische Mitarbeiter zu schaffen." erklärt der Betreuer des Projekts, Dr. Paul Plener, "So weit wir wissen, handelt es sich bei der 4S-Homepage um die erste deutschsprachige Seite mit fachlich fundierten und aktuellen Informationen zu der Thematik Selbstverletzung und Suizidalität."

Die Seite richtet sich jedoch nicht nur an Lehrerinnen und Lehrer, sie soll auch Schülern sowie betroffenen Angehörigen Auskunft geben. In einem Download-Bereich werden künftig Materialien zu „Nicht-suizidale Selbstverletzung“ (NSSV) bereitgestellt werden.

Als besonderer Service können über die genannten Kontaktmöglichkeiten Informationsabende über die Themenbereiche Suizidalität und selbstverletzendes Verhalten angefordert werden.